Navigation: Home ›  Lösungen ›  Spezielle Anwendungen ›  Inverse hydrologische Modellierung

Inverse hydrologische Modellierung

Im Rahmen der operationellen Abflussvorhersage finden zunehmend hochauflösende meteorologische Vorhersagemodelle Verwendung. Allerdings ist ihr Einsatz für Einzugsgebiete kleinerer und mittlerer Grösse noch immer mit grossen Schwierigkeiten verbunden, da die notwendige Vorhersagepräzision der Niederschläge (räumliche und zeitliche Verteilung, Intensität, Menge) nicht immer ausreichend ist und einer Evaluierung bedarf. Letztere findet vermehrt durch Wasserhaushaltsmodelle statt.

Ein besonders attraktives Wasserhaushaltsmodell für die Evaluierung von meteorologischen Vorhersage- oder Klimadaten sowie von Radarniederschlägen stellt das WaSiM-ETH dar.

Ausgewählte Referenzen:
Marx, A., H. Kunstmann, A. Bardossy, J. Seltmann (2006)
Radar rainfall estimates in an alpine environment using inverse hydrological modelling.
Adv. Geosci. 9: 25-29 [Link]
Ahrens, B. (2003)
Evaluation of precipitation forecasting with the limited area model ALADIN in an alpine watershed.
Meteorol. Zeitschrift 12(5): 245 255 [Link]
Ahrens, B., K. Jasper, J. Gurtz (2003)
On ALADIN precipitation modelling and validation in an Alpine watershed.
Ann. Geophys. 21: 627-637 [Link]
Jasper, K., P. Kaufmann (2003)
Coupled runoff simulations as validation tool for atmospheric models at the regional scale.
Q.J.R. Meteorol. Soc. 129: 673-692 [Link]
back top home

WaSiM-News

04.11.2017

Neuer Patch verfügbar:
WaSiM 10.00.03 -> Mehr »